Gemeinsam mit Kräuterfrau Berlies Adler haben wir Pflegehonig für die Haut und Gewürzschokolade hergestellt.

Anja

Anja

Spannende Workshops mit Kräuterfrau Bertlies Adler

Hallo zusammen,

ich bin Anja und mache gerade ein Praktikum in der Marketing-Abteilung der THERME Bad Wörishofen. Das exotische Ambiente der THERME mit den echten Palmen, dem weißen Sandstrand und vielem mehr weckt bei mir jeden Tag aufs Neue den Eindruck in der Südsee zu arbeiten. Am 1. Mai 2019 war der 15. Geburtstag der THERME Bad Wörishofen. Neben einer wunderschönen Sandmalerei gab es viele spannende Workshops von Bertlies Adler. Bei zwei davon habe ich mitgemacht und möchte hier die Rezepte mit euch teilen.

Pflegehonig für die Haut

Dass Honig gesund ist, ist mittlerweile bekannt. Mit seinen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Bioaktivstoffen spendet er Feuchtigkeit, glättet die Haut und stärkt gleichzeitig die Fingernägel. Auch bei unseren Aufgüssen im Kelostadl geben wir Honig aus, den ihr dann auf dem Körper verteilen könnt. Zusammen mit Bertlies Adler haben wir dem Honig noch ein kleines „Upgrade“ verpasst: Riechöle. Die Pflanzen- und Kräuterexpertin stellte uns einige verschiedene Öle vor, die jeweils eine unterschiedliche Wirkung haben:

Fichtennadel und Rosmarin wirken zum Beispiel aktivierend, wohingegen Lavendel und Melisse beruhigen. Zur Desinfektion könnt ihr Nelke, Lavendel, Teebaum oder Salbei verwenden. Wenn ihr das Immunsystem stärken wollt, sind Eukalyptus oder Geranium genau das Richtige. Konzentrationssteigernd und gleichzeitig stimmungsaufhellend ist das Lemongras. Pfefferminze stillt Schmerzen und fördert ebenfalls die Konzentration. Rose, Geranium und Neroli können auch dazu verwendet werden, die Stimmung aufzuhellen.

Um den Pflegehonig selbst herzustellen, befüllt ihr ein Gläschen zur Hälfte mit Honig und fügt ein paar Tropfen (fünf Tropfen bei 100 ml) des gewünschten Öls hinzu. Ihr könnt die Öle auch mischen und dann von der Mischung fünf Tropfen in den Honig geben. Mit einem Zahnstocher rührt ihr nun die Masse um, damit sich das Öl gut verteilt. Danach füllt ihr den Rest des Gläschens mit Honig auf. Und schon ist der Pflegehonig für die Haut fertig! Aber aufpassen: Bevor ihr ihn anwenden könnt, solltet ihr ihn noch drei Tage ziehen lassen, damit die ätherischen Öle ihre volle Wirkung entfalten können.

Gewürzschokolade

Im zweiten Workshop haben wir Gewürzschokolade hergestellt. Das ging auch sehr leicht: Ihr braucht dafür Kakao und verschiedene pulverisierte Gewürze.

Für 1000g Kakaopulver benötigt ihr 62,5g Zimt, 25g Kardamom, 7,5g Muskat, 12,5g Nelken und 32g Ingwer. Die Zutaten mischt ihr einfach mit dem Kakaopulver zusammen und rührt so lange um, bis alles gut vermengt ist. Wenn ihr die Gewürzschokolade verschenken wollt, könnt ihr sie noch in kleine Gläschen umfüllen. Besonders zu Weihnachten ist sie aufgrund der intensiven weihnachtlichen Gerüche eine tolle Geschenkidee! 1000g ergeben ca. 12 Gläschen à 80g. Das fertige Pulver hält sich ungefähr zwei Jahre und ist vielseitig verwendbar: Ihr könnt damit heiße Schokolade machen, Kuchen backen oder euren Kaffee ein bisschen aufpeppen. Für eine Tasse Milch benötigt ihr je nach Geschmack 2-3 Teelöffel Gewürzschokolade.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen. Falls ihr die Kräuterfrau Bertlies Adler einmal in ihrem Kräuterhof besuchen wollt oder weitere Informationen braucht, könnt ihr ihre Website https://www.akademie-rueckenwind.de/ besuchen.

Wir sehen uns bald in der „Südsee“!

Eure Anja